Heute morgen am Starnberger See

Veröffentlicht am
Die Kanadagänse sind höchst umstritten und wurden in den letzten Jahren stark dezimiert. Es gibt nur noch wenige kleine Populationen. Als zwar eingebürgerter aber zwischenzeitlich heimischer Brutvogel werden sie beinahe ein halbes Jahr lang bejagt. Naturfreunde haben zurecht kein Verständnis dafür.

Umweltgerechtes Sonnenbad – entente cordiale

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Vögel ein Problem der Behörden sind, weniger der Seebesucher.

Blässhühner, die zur Familie der Rallen gehören, lassen sich in diesen Tagen friedlich vereint auf dem See treiben. Im Winter vermutet man hier um die 10.000 Tiere. Im Verbund scheinen sie sich gegenseitig zu wärmen. Noch werden sie nicht verfolgt.

Im Hintergrund die Klosterkirche von Bernried am Westufer.

Gründe zum ärgern oder ein großartiges Erlebnis in unserer „Rest-Natur“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.