Vive la différence – Französische Landschaften und Städte (2)

Elsass – Bourgogne – Auvergne – Périgord

Nach dem fotografischen Streifzug durch – persönlich gesehen – typische Stationen des lieblichen französischen Midi und des eher wetterwendisch aufregenden Nordens jetzt eine Fototour, vielleicht zur Anregung, durchs Zentrum unseres großen Nachbarlandes:
Weite Landschaften, erloschene Vulkane und charmante Städte voller französischer Lebensart erwarten uns in den Regionen Elsass, Bourgogne, Auvergne und im Périgord.

Das uns sehr vertraute Elsass

Hunawihr beobachten wir vom vergammelten Weindorf drei Kilometer abseits der Route de Vin bis zur authentischen elsässischen Schönheit heute
In diesem damals ärmlichen, heute aber wieder stolzen Winzerhaus übernachten wir bei den Fischers im Wohnzimmer. Winzer Alfred zeigt uns auffallend gerne den Weinkeller mit unvermeidbarer Gewürztraminer-Probe. Bei einem späteren Besuch erfahren wir, dass wir auch Vorwand waren …
Kürzlich finden wir nur noch das Familiengrab und schlussfolgern, dass Alfreds früher Tod in 1989 auch beruflich bedingt war. Er bleibt uns in angenehmer Erinnerung.
‎⁨Störche sind in der Region ein in der Werbung gern genutztes Key Visual, hier in Andlau⁩ https://www.hdm-marketing.de/marketing-uebersicht/merkmale-wirksamer-werblicher-umsetzung/
Storchenkunst in Colmar
Elsässisches Dorfleben aus der Sicht eines unbekannten Künstlers, gefunden in Reichenweier
Bekannte Künstler hingegen sind Mathias Grünewald und Nikolas von Hagenau. Ihr Isenheimer Altar im Unterlinden-Museum in Colmar wird seit September einer publikumsfreundlichen Restaurierung unterzogen: Besucher können die Arbeiten an den Skulpturen live beobachten.
Deutsch-französischer Sprachkurs mit regionalen Köstlichkeiten
⁨Das Flammkuchen-Original mit Pfifferlingen in Weißenburg⁩, dem touristisch eher weniger begehrten nördlichen Elsass
Für HDM bis heute auch ein beeindruckendes Mahnmal verantwortungsbewusster damaliger Stadtväter …
Damals hochtechnologische Straßburger Uhrenkultur
Kreative bodenständige Dessert-Kultur in ‎⁨Burnhaupt-le-Haut⁩
Mit Albert Schweitzer aus Kaysersberg, HDMs großem Jugendidol seit Lambarene („Es wird Nacht Dr. Schweitzer“) bis heute, ist man in Frankreich nie so richtig warm geworden. Auch beim letzten Besuch ist sein Geburtshaus immer noch ziemlich vergammelt.
Bis heute nachbarschaftliche⁨ Erinnerungen und Mahnungen im südlichen Cernay⁩, nahe der nördlichen Franche-Comté
Mit der angrenzenden Franche-Comté, westlich von Elsass und Schweiz, haben wir uns an anderer Stelle schon befasst.  https://www.hdm-marketing.de/2018/10/06/aimer-la-france-et-ses-couleurs/

Glückliches mildes Burgund und Dijon

Westlich der Franche-Comté liegt die historisch gewachsene Region Bourgogne. Berühmt sind außer den einheimischen Burgunderweinen die Pinot Noirs, Chardonnays, Chablis und Beaujolais. Ein Netz von Kanälen durchzieht die weite Landschaft, prächtige Schlösser auf Schritt und Tritt. Die quirlige Hauptstadt Dijon ist bekannt für ihren würzigen Senf.

Regionen im Zentrum Frankreichs
In Dijon ist immer was los
‎⁨Palast der Herzöge von Burgund⁩ in ⁨Dijon⁩
Die unterschiedlichen Häuserstile sind typisch
Auch in Dijon ein vertrautes Straßenbild. Zunehmend sind Hunde die Gefährten nicht nur der herkömmlichen weiblichen (und hier sogar männlichen) Bourgoisie.
Wir lieben vor allem die Landschaften und die Weinberge, hier bei Mercurey
Landschaftsgestaltung mit Reben fürs anspruchsvolle Auge. (Nicht immer erleben wir so gut gepflegte Weinberge wie in Burgund und Frankreich überhaupt.)
Die süßen Früchte langer Monate (⁨Corpeau im September⁩)
Blühende Abwechslung soweit das Auge reicht (‎⁨Nitry im September⁩)
‎⁨Aber Burgund hat nicht nur Burgunder und unendliche Sonnenblumenfelder. Diese weiß-grüne Kuhweide in Nod-sur-Seine⁩ liegt am berühmten Pariser Fluss – hier ist er noch eher bescheiden.
Spitzweg-Idylle bei ⁨Malay
Landwirtschaft und Baugeschichte vermischen sich wunderbar, hier bei ⁨Autun⁩ („probablement des Allemands?“)
Hinter der Kuhweide die edle Romanik der Kathedrale Saint-Lazare; die dreischiffige Schönheit  wird 1949 mit dem päpstlichen Titel Basilica minor geadelt.
Landwirtschaft und neuzeitliche Gestaltung
In Autun einer der eindrucksvollsten Friedhöfe auf unseren Reisen – noch im Morgennebel des nahen Herbstes
In ⁨Auxerre⁩ gibts wunderbare Gotikportale
Nicht nur in ‎⁨Rully⁩ wird´s Herbst (die Titelseite zeigt das Schloss beim Ort)
Flache bewirtschaftete Landschaft bei ‎⁨Poncey-sur-l’Ignon⁩
Die Verwertung gewachsener Schätze‎⁨ des Landes zu köstlichen Speisen ist Pflichtübung. In Speisekarten von Aisey-sur-Seine⁩ verspürt man schon die relative Nähe des Atlantik. Die Menus nach alter Väter bester Sitte mit Kreide auf schwarzer Tafel zu präsentieren ist oft immer noch die überzeugendste Art frische Genüsse mit hohem Opportunity-to-see überzeugend zu vermitteln.
Selbstbewusst beherrschen einheimische burgundische Spezialitäten wie die Andouillette, die es offenbar nicht nur um Lyon herum gibt, die Küche – für HDM im Naturdarm raffiniert versteckte Kutteln. Oder? C´est ça.
Zwischenstopp in einem ganz normalen ‎⁨Städtchen namens Laignes⁩: Angenehmes Flair bei einem Gläschen Pinot Noir – Vorfreude fürs baldige Déjeuner?
Dies muss eine konfliktreiche Übergabe gewesen sein: Boulangerie vs Weindepot, Baguette vs Viertele … Aber schließlich ist Burgund nicht als Brotland positioniert!
Ehemalige, also heute verschwundene Baulichkeiten werden einfallsreich an einer Hauswand nachempfunden
Maskottchenfreundlich gestalteter und in die Jahre gekommener großer burgundischer Briefkasten
‎⁨Begegnung mit zwei Pferden in Beaune⁩

Mit einem der zahlreichen Bourgogne-Schlösser
– direkt an der Durchgangsstrasse bei Tanlay,
dem Canale de Bourgogne nicht weit davon
und der romanischen Kirche Saint-Vorles von ⁨Châtillon-sur-Seine
beenden wir für heute unsere kleine Tour de France Centre in Bildern.

‎⁨Tanlay⁩, ⁨Burgund
Canal de Bourgogne⁩, ⁨Tanlay
Astreine Romanik in ⁨Châtillon-sur-Seine⁩

Die nächsten Ziele mit dem gemeinsamen Nenner „Vive la différence“ sind die Auvergne, das Périgord et cetera. 

À bientôt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.